Azon Startup – Ein erster Erfahrungsbericht

Der neue Azon Startup Kurs von Flo Marco gefällt mir wirklich gut.
Bisher habe ich lediglich die Tipps aus der kostenfreien Videoserie umgesetzt und bin somit zum Importeur von chinesischen Produkten geworden.

Das Thema Produktverkauf via Amazon ist definitiv spannend und birgt genug Potential für jeden von uns. Somit brauchst Du auch keine Angst zu haben zu spät zu kommen. Natürlich gilt auch hier, dass sicher nicht jeder Versuch funktioniert. Insofern ist es hilfreich, wenn Du etwas Spielgeld zur Verfügung hast.

Was habe ich bisher konkret vom Azon Startup umgesetzt?

Flo Marco beschreibt in seinen kostenlosen Azon Startup Videokurs in 4 Schritten was FBA ist, wie Du Produkte findest, wo Du Produkte findest und letztendlich wie Du diese besser auf Amazon verkaufen kannst.

Ich bin diesen Schritten gefolgt und habe heute meine erste Produktbestellung in China getätigt und das Geld via Paypal überwiesen.

Ich habe mich im Vorfeld jedoch über die zollrechtliche Lage informiert. Dies würde ich Dir auch empfehlen.
Marco bietet hierzu auch entsprechende kostepflichtige Informationen für ein paar Euro an.

Solltest Du noch nie Produkte importiert haben, benötigst Du eine Zollnummer, eine sogenannte EORI Nummer.
Weiterhin solltest Du Dich erkundigen, unter welche Kategorie die von Dir zu importierenden Produkte fallen. Hierfür gibt es die Zolltarifnummern. Diese kannst Du auch telefonisch erfragen. So erfährst Du auch, wie hoch der Zoll auf diese Produkte ist.

Mir wurde mitgeteilt, dass Einfuhren bis 150€, inklusive Transport, für die meisten Produkte zollfrei sind. Auch sonst ist der Zoll nicht unbedingt ein Hindernis. Für meine Produkte sind es gerade mal 6%.

In jedem Fall fällt die Einfuhrumsatzsteuer von 19% an.

Nach meinen bisherigen Informationen wird dies alles vom Transporteur erledigt. Ich werde an dieser Stelle über das Ergebnis informieren. 🙂

Klicke hier, um Dir den kostenfreien Azon Startup Videokurs zu sichern!

Hier erfährst Du mehr zum Thema Azon Startup / Was ist FBA (Fullfillment by Amazon)

2 comments

  1. Simon Lessing

    Hallo Dirk du schreibst in deinem Erfahrungsbericht von der „Kostenloser Videoserie“ von Flo, aber meines Wissens kostet diese mindestens 297.-€ oder meinst du was anderes. Gruß Simon

    • Hallo Simon,

      Flo hat eine mehrteilige Videoserie gemacht, die Du kostenlos erhältst, wenn Du Dich über den oben genannten Link registriert.
      Hier beschreibt er was FBA ist, wie er Produktideen findet, wo er diese Produkte bekommt und was beim Einstellen der Produkte zu beachten ist.

      Wenn Du dann tiefer in das Thema einsteigen willst, kannst Du den Kurs kaufen.

      Ich habe bisher nur anhand des kostenfreien Kurses agiert.
      Den Importprozess hab ich bereits hier im Blog beschrieben.

      Zum Einstellen der importierten Produkte bei Amazon bin ich noch nicht gekommen.
      Das folgt dann, wenn ich wieder etwas Zeit habe.

      Liebe Grüße,
      Dirk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.